Theatergruppe Hiltensweiler 🎭🎈🥂 „Suche Mann für meine bessere Hälfte“

Lesedauer 2 Minuten

Kleinigkeiten machen das Leben perfekt; Theatergruppe Hiltensweiler mit Stück „Suche Mann für meine bessere Hälfte“.
Das humorvolle Stück von Autorin Autorin Beate Irmisch erzählt die Geschichte eines Hypochonders namens Max Prossel, der sich aufgrund eines Missverständnisses für sterbenskrank hält.

Daraufhin terrorisiert er seine häusliche Umgebung und versucht, Vorkehrungen für die Zeit nach seinem Ableben zu treffen. Dabei ergeben sich zwangsweise so einige groteske und irrwitzige Situationen. Das Stück umfasst drei Akte, die Spieldauer beträgt rund 120 Minuten (Q: Schwäbischer Verlag )

Darsteller: Uwe Waschulewski, Patricia Heim, Kathi Spang, Hubert Enzenmüller sowie Geli Hund, Sebastian Preuss, Steffi Schreibmüller, Thomas Käs und Uschi Bucher

Video : Szenen zusammengeschnitten : 4 Minuten

🍅 > Du findest diesen Artikel auch gelungene und möchtest Du 🍅  Kritik, Lob, Anregungen loswerden, dann kommentiere : hier < 🍅

Alle Bilder

Inhalt

Max Prossel, Jungbauer vom Prosselhof, ist zum Leidwesen seines Vaters Franz und seiner jungen Frau Rosa ein ausgemachter Hypochonder. Unterstützt in seinen eingebildeten Leiden wird er von seiner Tante Irmine. Sie ist eine eingefleischte Jungfer, die Max aufgezogen und natürlich verzogen hat. So hütet Max über Tage das Bett und kommt aus seinem alten ausgedienten Nachthemd mit Zipfelmütze gar nicht mehr heraus.

Da ist guter Rat teuer. Wie heilt man einen eingebildeten Kranken, der eigentlich putzmunter ist? Sogar Gemeindeschwester Agathe, die Rabiate, wie sie im Ort genannt wird, ist mit ihrem Latein am Ende. Doch wie so oft kommt Kommissar Zufall zur Hilfe. Agathe, die nicht nur für die Leiden der Dorfbewohner, sondern auch für deren Viehbestand verantwortlich ist, behandelt im Hause Prossel auch den Zuchteber Schorsch. Ihre Diagnose für das arme Tier ist vernichtend!

Leider belauscht Max das Gespräch und münzt die schwere Krankheit des Tieres auf sich. Niedergeschmettert, da er sich dem Tode nahe sieht, will er seine junge Frau doch noch gern in guten Händen wissen. Und warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah. So hat er seinen „Freund“, den alternden Viehhändler Anton, als potentiellen Bewerber auserkoren. Dieser ist ein Schlawiner, der sich natürlich liebend gerne ins gemachte Nest setzen möchte. Seit langem schon hat er ein Auge auf die junge Rosa geworfen und die ältliche Tante Irmine auf ihn.

Das alles hat zur Folge, dass es im Hause Prossel mächtig prasselt. Und eine derbe Rosskur hat noch keinem eingebildeten Kranken geschadet!

Sehr ausgeglichenes Rollenprofil! 1x Bühnenbild: Innen eine Bauernstube Akte/Szenen: 3; Besetzung: 4 Dame(n) 4 Herr(en) keine Jugendliche(r) keine Kind(er); Spieldauer: ca. 120 Minuten

Erstellung: 19. Mrz. 2024; reload 


🍅
TomTomate.de
2018-2024

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.