Eristik – Die 3-goldenen-Regeln des Rechthabens

Lesedauer < 1 Minute
Eristik ist die Kunst des Streitens und Debattierens mit dem Ziel,
Recht zu behalten, selbst wenn man im Unrecht ist.Auszug:

Regel 1.
Gibt der Sachverhalt bei der aktuellen Rechtslage nichts her,
verdrehe den Sachverhalt so, dass es passt.

Regel 2.
Gibt die Rechtslage bei einem feststehenden Sachverhalt nichts her,
verdrehe die Rechtslage, indem du sie anders darstellst.

Regel 3.
Geben Sachverhalt und Rechtslage nichts her,
bewirf den Gegner mit Dreck.

Eristik (abgeleitet von griechisch ἐριστικὴ τέχνη (eristiké téchne) von ἐριστικός = streitsüchtig und τέχνη = Kunst, Kunstgriff, List, Betrug) ist die Lehre vom Streitgespräch und die Kunst der Widerlegung in einer Diskussion oder Debatte. Der Begriff findet sich in diesem Zusammenhang in Philosophie und Rhetorik.

Quellen:
– Frankfurter Rechtsanwalt
de.wikipedia.org/wiki/Eristik.
ERİSTİK DİYALEKTİK, Arthur Schopenhauer

Sowohl die Griechen als auch die Chinesen haben diese Lehre perfektioniert. Inspiert wurde ich zu diesem Beitrag durch Gespräche mit einem lieben netten frankfurter Rechtsanwalt.

Veröffentlicht: 18. Jul. 2019, reloaded 07. Aug. 2021



🍅
TomTomate.de
2018-2024

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *